Die Würde des Minerals – ein deutsches und zugleich universelles Anliegen - Université de Lorraine Access content directly
Books Year : 2019

Die Würde des Minerals – ein deutsches und zugleich universelles Anliegen

La dignité du minéral – Cause germanique, cause universelle

Marc Cluet
  • Function : Editor
Gerhard Heide
  • Function : Editor

Abstract

Getaggte Felsen, zerschlagene Stalaktiten, gekippte Wackelsteine. Akte des Vandalismus gegen steinerne ‚Naturdenkmale‘ nehmen zahlenmäßig zu und lassen die meisten von uns – im angebrachten Maße – nicht unberührt. Soll das bedeuten, dass es eine unterschwellige Sensibilität für „unsere Brüder die Steine“ gibt? Der vorliegende deutsch-französische Sammelband, der aus einer internationalen Kooperation von Human- und Naturwissenschaftlern hervorgegangen ist, sondiert diese Frage in historischer Perspektive für den deutschsprachigen Kulturraum. Offenbar zeichnen sich die deutschen Gebiete im modernen Abendland durch eine vergleichsweise starke ‚Lithophilie‘ aus – in Antwort auf die zunehmende Bergbautätigkeit.
Rochers taggés, stalactites brisés, pierres tremblantes renversées. Les actes de vandalisme à l’encontre du « patrimoine » minéral sont en augmentation, et émeuvent – toutes proportions gardées – la plupart d’entre nous. Est-ce à dire qu’il existe une sensibilité latente pour « nos sœurs les pierres »? Le présent ouvrage collectif, bilangue, issu d’une coopération internationale entre chercheurs en sciences humaines et chercheurs en sciences de la nature, explore cette question dans une perspective historique pour l’aire culturelle germanique. En effet, ces contrées se sont apparemment distinguées dans l’Occident moderne par une « lithophilie » plus prononcée – en réponse aux activités extractives qui s’y développaient.
No file

Dates and versions

hal-02496087 , version 1 (02-03-2020)

Identifiers

  • HAL Id : hal-02496087 , version 1

Cite

Anne Feler, Marc Cluet, Gerhard Heide (Dir.). Die Würde des Minerals – ein deutsches und zugleich universelles Anliegen. Marc Cluet; Anne Feler; Gerhard Heide. Königshausen & Neumann, pp.436, 2019, 978-3-8260-6688-7. ⟨hal-02496087⟩
187 View
0 Download

Share

Gmail Mastodon Facebook X LinkedIn More