Wolfsmänner. Zur Geschichte einer schwierigen Figur - Université de Lorraine Access content directly
Books Year : 2018

Wolfsmänner. Zur Geschichte einer schwierigen Figur

Abstract

Von Ovid bis Freud, von Canetti bis Deleuze/Guattari – Achim Geisenhanslüke setzt sich mit den seit der Antike überlieferten Figuren der Wolfsmänner auseinander und entwickelt eine Theoriegeschichte dieser sagenumwobenen Mischwesen. Die Analyse wird durch den ständigen Einbezug literarischer Texte u.a. von Schiller, Goethe, Stifter, Storm, Canetti, Hesse, London und Kipling sowie filmischer Überlieferungen ergänzt. Der Band ist für Literaturwissenschaftler ebenso interessant wie für Medien- und Filmwissenschaftler, darüber hinaus aber auch für ein breiteres Publikum lesenswert.

Domains

Literature
No file

Dates and versions

hal-03580132 , version 1 (18-02-2022)

Identifiers

  • HAL Id : hal-03580132 , version 1

Cite

Achim Geisenhanslüke. Wolfsmänner. Zur Geschichte einer schwierigen Figur. transcript, pp.120, 2018, 978-3-8376-4271-1. ⟨hal-03580132⟩
9 View
0 Download

Share

Gmail Facebook X LinkedIn More