Skip to Main content Skip to Navigation
Directions of work or proceedings

Friedrich Schiller in Europa: Konstellationen und Erscheinungsformen einer politischen und ideologischen Rezeption im europäischen Raum vom 18. bis zum 20. Jahrhundert

Résumé : Nicht umsonst wurde Schiller zum ‚Zeitgenossen aller Epochen‘ erklärt. Dabei geht das bis heute ungebrochene Interesse der Nachwelt an seinem Werk oft von ideologisch und politisch geprägten Interpretationsansätzen aus. So hat der Kontext verschiedener, manchmal konträrer politischer Systeme (Liberalismus, Nationalsozialismus, Sozialismus) sowie die Entstehung des nationalen Selbstbewusstseins, insbesondere in ost- und südeuropäischen Ländern, eine ausschlaggebende Rolle bei der Schiller-Aneignung gespielt. Der vorliegende Band, an dem Forscher aus dreizehn europäischen Ländern mitgearbeitet haben, bietet unter Berücksichtigung des jeweiligen nationalspezifischen Umfelds einen gesamteuropäischen Überblick über die vielgestaltige sich über zwei Jahrhunderte erstreckende Schiller-Rezeption und beleuchtet die Mechanismen und Konstellationen, die die Wirkung begünstigten, sowie das Spannungsverhältnis zwischen Werk und Aufnahme.
Mots-clés : étude de réception
Document type :
Directions of work or proceedings
Complete list of metadata

https://hal.univ-lorraine.fr/hal-01561126
Contributor : Cegil Ul <>
Submitted on : Wednesday, July 12, 2017 - 1:44:34 PM
Last modification on : Tuesday, September 22, 2020 - 3:16:08 PM

Identifiers

  • HAL Id : hal-01561126, version 1

Citation

Anne Feler, Raymond Heitz, Gilles Darras. Friedrich Schiller in Europa: Konstellationen und Erscheinungsformen einer politischen und ideologischen Rezeption im europäischen Raum vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Anne Feler; Raymond Heitz; Gilles Darras. 76, Universitätsverlag Winter, pp.364, 2013, Euphorion, 978-3-8253-6228-7. ⟨hal-01561126⟩

Share

Metrics

Record views

129